Arnica-Injeel forte S -HEEL


Details zu Arnica-Injeel forte S -HEEL finden Sie hier. Oder stöbern Sie durch das Verzeichnis von homöopatischen Komplexmittel.

Angina pectoris

Angina pectoris ist ein anfallsartiger Schmerz in der Brust, der durch eine Durchblutungsstörung des Herzens ausgelöst wird. Meist beruht diese auf einer Engstelle (Stenose) eines Herzkranzgefäßes.

Synonyme

  • Stenokardie
  • Brustenge,
  • Herzschmerz
  • Abkürzung AP

Angina pectoris, stabile

Eine stabile Angina pectoris liegt vor, wenn der Schmerzcharakter der Anfälle immer gleich ist und die Beschwerden der entsprechende Gegenmaßnahmen wie körperliche Ruhe oder Medikamenteneinnahme nachlassen.

Arteriosklerose

Krankhafte Veränderung der Arterienwand mit Verdickung und Verhärtung. Im engeren Sinn gebräuchliches Synonym für Atherosklerose; Frauen bis zum Klimakterium sind seltener betroffen als jüngere Erwachsenen Frauen, dies ist aufgrund einer Schutzfunktion der Geschlechtshormone so.

Distorsion

Distorsion ist eine durch Trauma entstehende Faserrisse im Bandapparat.

Gicht

Bei hoher Harnsäurekonzentration im Blut fallen Harnsäurekristalle (Urate) aus, lagern sich besonders in den Gelenken ab und führen dort zu Entzündungsreaktionen.

Hämatom

Blutansammlung im Weichteilgewebe, traumatisch bedingt, meist durch Prellungen und Quetschungen, aber auch bei Brüchen und Wunden.

Herzinsuffizienz

Unfähigkeit des Herzens, das vom Organismus (entspricht seiner unterschiedlichen metabolischen Bedürfnisse) benötigte Blutvolumen bei normalen Druckverhältnissen zu fördern. In 90 % der Fälle ist eine arterielle Hypertonie primäre Ursache!

Hypotonie

Dauernde niedrige Blutdruckwerte kleiner als 100/60 mmHg bei der Frau beziehungsweise kleiner als 110/60 mmHg beim Mann. Behandlungsbedürftig, wenn gleichzeitig Beschwerden durch Minderdurchblutung der peripheren Organe bestehen.

Otitis externa

Entzündung der äußeren Gehörgangs: begünstigt durch Hautschädigung von außen zum Beispiel unsauberes Badewasser, mechanische Irritation durch Wattestäbchen; Erreger: vorwiegend Bakterien (zum Beispiel Staphylokokken, Pseudomonas, Proteus), selten auch Pilze.

Schlaganfall

Akute Durchblutungsstörung des Gehirns mit neurolog. Ausfällen (z.B. Bewusstseinstrübung, Lähmungen, Sensibilitätsstörungen), fast immer als Folge arteriosklerotische Prozesse der hirnversorgenden Gefäße. 15 % aller Todesfälle.

Sie haben das gesuchte homöopathische Komplexmittel nicht gefunden?


Hier finden sie eine Liste von homöopathischen Komplexmittel in alphabetischer Reihenfolge. Wählen Sie den Anfangsbuchstaben oder durchsuchen Sie das Gesamte Verzeichnis.

Gesamtes Verzeichnis

Wichtiger Hinweis zur Selbstmedikation von Arnica-Injeel forte S -HEEL:


Informationen aus repertorium-online.de sollten nie als alleinige Quelle für gesundheitliche Belange verwendet werden Homöopathische Substanzen sollten niemals ohne Abstimmung mit einem Homöopathen eingenommen werden (egal welche Potenz). Lesen sie sich den Artikel über Risiken genau durch. Bei dem Komplexmittel Arnica-Injeel forte S -HEEL erhalten Sie vom Hersteller wichtige Beipackinformationen.

Umfangreiche Infos:


Mittel

Informationen zu den homöopathischen Einzelmitteln.

Anwendung

Informationen zu den homöopathischen Einzelmitteln.

Komplexmittel

Informationen zu den homöopathischen Komplexmitteln.

Up to Date

News zu homöopathischen Mittel.

Ad

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu.Weitere Informationen