Schürfwunde


Gesamtes VerzeichnisVerzeichnis SSchürfwunde in der Homöopathischen Liste

Schürfwunde

Eine Schürfwunde ist eine Wunde, die entsteht, wenn die Haut durch Reibungskräfte abgeschürft wird, beispielsweise bei einem Sturz. Eine oberflächliche Schürfwunde ist ein Beispiel für eine Erosion, eine tiefere eine Exkoriation.

Obwohl es sich bei der Schürfwunde an sich um keine gefährliche Verletzung handelt, die ohne Behandlung schnell verheilt, sollte sie trotzdem ordentlich behandelt werden.

Behandlung

An erster Stelle eine gute Wundreinigung, zum Teil sogar mit einer Bürste, um eventuell noch vorhandenes infektiöses Material oder Fremdkörper (zum Beispiel Asphalt, Sand, Rinde oder Steine), die Schmutztätowierungen hinterlassen können, zu entfernen. Im Krankenhaus kann dazu eine lokale Betäubung oder sogar eine Narkose notwendig sein. Wunddesinfektion - Überprüfung des Impfstatus und gegebenenfalls Auffrischung der Tetanusimpfung, denn unter Hautlappen, die bei der Abschürfung entstanden sein können, finden die Tetanuserreger optimale Bedingungen.

Homöopathische Arzneien:


Leider haben wir in unserer Datenbank kein homöopathisches Mittel zum Thema Schürfwunde gefunden.

Umfangreiche Infos:


Mittel

Informationen zu den homöopathischen Einzelmitteln.

Anwendung

Informationen zu den homöopathischen Einzelmitteln.

Komplexmittel

Informationen zu den homöopathischen Komplexmitteln.

Up to Date

News zu homöopathischen Mittel.

Sie haben das gesuchte Symptom nicht gefunden?


Hier finden sie eine Liste von Symptomen in alphabetischer Reihenfolge. Wählen Sie den Anfangsbuchstaben oder durchsuchen Sie das Gesamte Verzeichnis.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Z Gesamtes Verzeichnis
Ad

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu.Weitere Informationen